Neuheiten im neuen EasyCatalog Release 5.0.4/5.5.4 für Indesign CS5/CS5.5 – Teil 1

65bit Software Ltd. haben ihr Database Publishing PlugIn EasyCatalog für Indesign aktualisiert. Neben Bugfixes wurden auch ein paar neue, teils sehr interessante Funktionen hinzugefügt. Ein paar dieser Neuheiten möchte ich heute kurz vorstellen. Eine vollständige Auflistung findet sich in den englischen Release Notes.

Bilder einfärben
In den Feldoptionen wurde ein neue Feldreferenz bei den Bildoptionen hinzugefügt. Damit ist es möglich, ein (TIF-)Bild mit der im Referenzfeld genannten Farbe einzufärben. Dies kann eine Farbe aus der Farbfelder-Palette oder ein RGB-Wert sein (dieser muss mit einem # beginnen).

Zurückspielen von Format-Tags in die Palette (und Quelle)
Bislang war einer der Nachteile bi-direktionalen Datentransfers, das bei der Übergabe von HTML-Tags und Entities nach Indesign diese entfernt wurden und der gewünschten Formatierung Platz gemacht haben. Im Layout korrigierte Texte konnten dann aber nicht ohne den Verlust der HTML-Formatierung in die Quelle zurück-aktualisiert werden.
Nun werden die Feldformatierungs-Tags als bedingter Text-Stil (conditional text) mit ausgeben und über den Text-Stil ‘EC-Formatting-Hidden’ versteckt. Wird der Text in Indesign editiert, können die Format-Tags so wieder mit in die Palette zurückgespielt werden.

Anmerkung:
Ich bin kein Freund dieser bidirektionalen Arbeitsweise. Bis auf wenige Anwendungsbereiche sollte der Content ausschliesslich in der (medienneutralen) Quelle verwaltet und gepflegt werden. Für mehr Infos zu den Vorteilen medienneutralen Datenmanagements und Single Source Publishing rufen Sie mich gerne an.

Bild-Vorschau und -Selektion
Nachdem in einem der letzten Releases eine Textvorschau integriert wurde (Mouseover in der Palette), folgt nun eine Bildvorschau bei Feldern mit Zuordnung eines Bildordners in den Feldoptionen. Ebenfalls bei Mouseover wird ein kleines Preview-Thumnail vom gefundenen Bild angezeigt. Achtung: Auch bei einem vollständig im Feldinhalt hinterlegten Pfad muss ein Ordner ausgewählt werden, damit die Preview funktioniert. Der Feldinhalt überschreibt die Konfiguration im Feld ‘Ordner’.
Die Vorschau-Funktionen können jetzt über das Feld-Kontextmenü konfiguriert werden.

Eine interessante Funktion ist die neue Bild-Selektion. Vorausgesetzt, in einem Feld mit Bildbezug sind mehr als ein Bildname (ggf. inkl. Bildpfad) per carriage return getrennt abgelegt. Dann zeigt die Preview alle enthaltenen Bilder. Dabei lässt sich eines der Bilder vorselektieren, welches später dann bei der Paginierung an den Bildrahmen übergeben wird.
Ein schöner Anwendungsfall ist eine Gruppe von Artikelvarianten mit unterschiedlichen Bildern. Das Artikeltemplate soll Bild, Text und eine Tabelle der Varianten enthalten. Dabei soll aber das Bild nicht dem ersten Datensatz der Gruppe entsprechen, während die Tabelle die Sortierung artikelübergreifend vorgibt.
Lösbar z.B. über ein Zusatzfeld, welches über GROUPLIST die Bildnamen aller Varianten der Gruppe in einem Feld vereint. Vor der Paginierung kann dann das gewünschte ‘Gruppen’-Bild am ersten Datensatz der Gruppe selektiert werden, ohne das die Sortierung innerhalb der Gruppe verändert werden muss.

Aber Vorsicht:
Im aktuellen Release wird bei einer Synchronisation mit der Datenquelle die Selektion überschrieben. Dies lässt sich am Zusatzfeld verhindern, indem man die ebenfalls neue Funktion ‘Inhalt automatisch aktualisieren’ in den Zusatzfeld-Optionen deaktiviert.

Fortsetzung folgt…

Comments are closed.

Und so erreichen Sie uns
Telefon: +49 7151 276410
Mail Skype Profil 'bit2print'
Aktionen, Neues und Interessantes, Case-Studies, aktuelle Themen...

Bleiben Sie stets informiert.

Erstellt mit WordPress 3.0.4